1.wabe 2.imkerin 3.honig 4.blume 5.queen 6.andrena.

Anstehende Termine

10.10.2019 "Ausgesummt" - Fachbeitrag (Deutscher Bundestag/Berlin)
11.10.2018: „Hornissen und Wespen – beraten, umsiedeln, schützen“  (Barnim Panorama)
12.10.2018: Bienen, Wespen & Hornissen - Vortrag in Mildenberg

 

Hummeln im Schlafrock....äh, Flokati

Hummeln im Schlafrock....äh, Flokati
Baumhummelnest im Teppich

Heute mal wieder Hummeln - Baumhummeln natürlich und zwar im Teppich auf einem Balkon!

Da war Umzug angesagt...passenderweise gleich mit einem Stück Teppich. Es waren sogar schon Jungköniginnen vorhanden.

Einen Stich konnten sie durch den Anzug platzieren ehe sie dann im neuen Heim eingezogen waren.

Noch immer schwärmt's...

Mal was anderes: Ein Schwarm hatte den Neubau des Axel-Springer-Hauses in Mitte bereits bezogen! Die Hausbesetzer in bester Penthouse-Lage im 7. Stock mussten geräumt werden was gar nicht so einfach bei dieser exklusiven Lage war...nun werden sie sich mit einer Warré-Beute im Berliner Norden zufrieden geben müssen.

Queen

Jemand da?
Jemand da? Frisch geschlüpfte Königinnenzelle

Heute bei der Durchsicht war ein Volk kurz vor dem Schwarm - die Weiselzellen waren unten an der Spitze schon geputzt und das Wachs abgenagt. Daher wurde die alte Dame - immerhin eine 2016 mit einem Schwarm gefangene Königin, die aus 2015 oder 2014 stammen sollte - im Schaukasten untergebracht und dem Volk nur eine Weiselzelle gelassen.

Weltbienentag - heute schon ein paar Bienen gerettet?

Bienenhand
Einer der Fingerspitzen wurde in einen alkoholischen Extrakt aus Königinnen gegeben....welcher wohl?

Also ich habe meinen Teil dazu geleistet: Heute nachmittag Schwarm-Alarm und zwar mal an prominenter Stelle - am Flughafen Berlin-Tegel hatte sich ein Schwarm an einem Gepäckwagen niedergelassen. Es sollten sogar gleich mehrere sein!

Erste Ernte

Frühjahrshonig 2018
Frühjahrshonig 2018

Der erste Honig des Jahres 2018 kam heute ins Glas...ein feierlicher Moment. Es ist immer ein spannender Moment nach dem Abschäumen und Rühren doch das "Häufeln" beim Abfüllen bestätigt was das Refraktometer schon verraten hat: Ausreichend trocken ist er, der Honig. Unter 18% und damit im Zielbereich.

Wie gewonnen, so zerronnen...

Heute nun den letzten Raps samt Honigräume abgeholt und da wurde offensichtlich dass auch hier zwei Völker reisefertig gewesen waren...und erfolgreicher als das eine (übrigens Schwesternvolk) in Berlin: beide sind in der letzten Woche abgeschwärmt. Dumm das - da fängt man einen (richtigen) und produziert andernorts zwei (richtige).

Nun ja, Imkerdasein eben... tröste mich mit dem Raps denn mehr ist aus Brandenburg eh kaum zu erwarten. Frage mich, ob ich die 50 g für die amtlich angeordnete Honigprobe "aus der 2. Schleuderung" zusammenbekommen werde!

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer