1.wabe 2.imkerin 3.honig 4.blume 5.queen 6.andrena.

Anstehende Termine

10.10.2019 "Ausgesummt" - Fachbeitrag (Deutscher Bundestag/Berlin)
11.10.2018: „Hornissen und Wespen – beraten, umsiedeln, schützen“  (Barnim Panorama)
12.10.2018: Bienen, Wespen & Hornissen - Vortrag in Mildenberg

 

Die "Scheisserei" nimmt kein Ende...

Heute das schöne Wetter am Vormittag genutzt und erneut an den Bienen gewesen. Dabei noch ein Volk mit Durchfall-Erkrankung gefunden. Das ist nun schon das 7. erkrankte, von denen zwei bereits hinüber sind. Aber noch ist es stark und wirkt willens, die Krankheit zu meistern. Also nach besten Möglichkeiten dabei unterstützt: auf der geringer verschmutzten Seite gegenüber auf weniger verschmutzten Waben angeordnet, die dreckigen Waben raus und bienendicht verstaut.

Wenn die Bienen Trauer tragen...

Dieses Bild hat mich heute, an diesem strahlend-schönen Reinigungsflugtag, doch sehr berührt: Zwei Völker sind schwer von Nosema gezeichnet; die Beuten starren vor Dreck und die Bienen sind durchfeuchtet und krank. Eines hatte schon wohl vor geraumer Zeit die Königin verloren; sie lag tot im Gemüll. Ich habe die beiden kranken Kandidaten vor den dreckigen Waben befreit und ohne große Hoffnung auf Genesung zusammen in eine der Kisten logiert und dabei die tote Königin auf einen benachbarten Kasten gelegt.

Offenbar hohe Völkerverluste

Inzwischen bekomme ich aus vielen Ecken Berlins ziemliche Horrormeldungen - die beiden schönen Tage haben viele genutzt um nach ihren Völkern zu schauen und vielerorts fliegt da nichts mehr. Selbst sehr erfahrene Imker (aber nicht "veraltete" Imker und Imkerinnen) haben heftig Federn lassen müssen...1/3 bis 1/2 Verlust bei vergleichsweise großen Imkereien mit mehr als 30-100 Völkern finde ich schon heftig!

Euopäische Bürgerinitiative gegen die Verlängerung der Glyphosat-Zulassung

2017 entscheidet die EU über die weitere zulassung von Glyphosat. Mit einer Euopäischen Bürgerinitiative, die bis Ende Juni 1.000.000 Stimmen braucht, halten jene entgegen, die dieses Herbizid nicht mehr in der Landschaft versprüht sehen wollen und dem bedenkenlosen Einsatz ein Ende bereiten wollen.  >>Zur EBI

Wir haben es satt 2017

Wir hatten & haben es satt - 18.000 Menschen und 130 Traktoren waren bei der "Wir haben es satt"-Demo mit dabei. Natürlich auch viele Imker und Imkerinnen; allerdings ohne Rauch und nicht so viele wie sonst - viele hatten wohl eher den Großimkertag in Celle auf dem Kalender! Dafür brachte ich drei angehende ImkerInnen mit die am Morgen noch ein Plakat gemalt hatten.

Neuer Webauftritt...

Allmählich hat mich die Zeit eingeholt - nachdem mein Provider die alten PHP-Versionen rausgeschmissen hat, ist nun nach hymenoptera.de auch meine Imkerei-Website offline...so zwingt man mich zum modernisieren und das werde ich nun endlich anpacken. Daher bitte nicht wundern wenn hier noch vieles "im Bau" ist und es eine Weile dauern wird, ehe die Inhalte wieder zu finden sind!

Bienen-lauschen

Heute mal die Bienen "abgelauscht" - lt. Stethoskop summt es noch in allen Kästen. Muß aber natürlich nichts heissen...auch wenige Bienen machen Lärm.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer